NEU ab 2018 Driving Experience mit AUDI RS3

NEU ab 2018 Driving Experience mit AUDI RS3

Begeistert in Rekordgeschwindigkeit…. Stellen Sie sich einer Herausforderung,...

Manfred Stohl gewinnt ROAC 2017 mit neuen Streckenrekord.

Manfred Stohl gewinnt ROAC 2017 mit neuen Streckenrekord.

Die 7. Auflage des ROAC im PS Racing Center Greinbach bot wieder einmal...

Premiere von Kris Rosenberger im Subaru Impreza WRC beim ROAC in Greinbach

Premiere von Kris Rosenberger im Subaru Impreza WRC beim ROAC in Greinbach

  In den bisher 7 Jahren ist die publikumsträchtige Veranstaltung Race...

rosenberger roac 2017

 

In den bisher 7 Jahren ist die publikumsträchtige Veranstaltung Race of Austrian Champions kurz ROAC stetig gewachsen und stellt 2017 alles bisher dagewesene in den Schatten.
Von Rallycross, Autocross und Bergrallye  über Rundstrecke bis zur Rallyeszene gibt es ein breites Spektrum an Fahrzeugen verschiedenster Marken zu bewundern.
Und wieder kann der Veranstalter eine neue Klasse präsentieren und zwar die Klasse Rundstrecke historisch. Somit wird  in 8 Klassen um den Sieg gekämpft, wobei neben der Division Rallycross (10 Supercars) die Kategorie Rallye 4 WD mit mehr als 10 Allradfahrzeugen  besonders hervorsticht.
Manfred Stohl, Ex-Gruppe N Rallye Weltmeister, bringt erneut sein 800 PS starkes Elektroauto (Peugeot 207) an den Start.

Der amtierende Rallyestaatsmeister Hermann Neubauer wird wegen der ausstehenden Meisterschaftsentscheidung im Waldviertel kurzfristig über einen ROAC-Start entscheiden.

Als besonderes Highlight wird Ex Staatsmeister und 3-facher historischer Meister Kris Rosenberger zum 1. Mal in Österreich das Ex Weltmeisterauto von Petter Solberg, einen Subaru Impreza WRC aus dem Hause Pro Drive zum Einsatz bringen.

Ein weiteres Rallye WRC Fahrzeug wird der oberösterreichische Autohändler Siegfried Kandlbinder (Ford Focus WRC) an den Start bringen.
Zu  den Big Bängers zählen dieses mal auch die Rallyeasse Gerwald Grössing und Gerald Riegler,  beide Piloten wollen mit einem bärenstarken Mitsubishi Evo 6 mit mehr als 500 PS überraschen. Walter Mayer und Roman Mühlberger beide Peugeot 208 R5 führen die Riege der R5 Piloten an.
Der steirische Lokalmatador Stefan Fritz wird seinen schreienden Skoda Fabia S2000 spektakulär um den Rundkurs bewegen.
M1 Meister Günther Knobloch wird einen Mitsubishi Evo 9 einsetzen und Reini Sampl wird seinen erprobten Audi TTS an den Start bringen.

Die Rallye 2WD Abordnung wird angeführt von Ex Staatsmeister Martin Zellhofer und Filius Christoph Zellhofer im Suzuki Swift S 1600. Erste Herausforderer um einen Spitzenplatz sind hier der junge Steirer Christoph Lieb, eine der größten Rallyehoffnungen Österreichs auf einem Opel Adam R2 sowie der Gruppe A Meister beim Bergrallyecup Patrick Orasche aus Kärnten Renault Megane Coupe.
Drei Audi Quattro führen die Kategorie Rallye historisch an, nämlich Jürgen Stoitzner Audi Ur Quattro, Günter Denk Audi A4 Quattro und Benjamin Klabutschar Audi S2 Quattro. Andi Perhofer Subaru Impreza und Herbert Neubauer Lancia vertreten die Farben des Bergrallyecups.
Neu dabei 2017 ist die Klasse Rundstrecke historisch wo mit Martin Sahl, Manfred Pledl, der Sieger der Goldenen Ananas Histo Cup Anhang K, beide Ford Escort, HCA Mastermind Michael Steffny BMW 325 sowie Jakob Schober Sieger der BMW Challenge 2017 ebenfalls BMW 325 klingende Namen in der gut besetzten Rundstrecken Kategorie genannt haben.
Die 7. Auflage des ROAC bietet Rennsport vom allerfeinsten, zudem ein frei zugängliches Fahrerlager welches für diverse Benzingespräche mit den Piloten einlädt, also ein Event das man auf keinen Fall versäumen sollte.
 
 

 

 

 

Nächste Veranstaltung:
Race of Austrian Champions ROAC 05. November 2017
         ROAC 2017 A1 web   

Trackdays Logo web

 

driving experience logo