Team Kart Throphy 2021 im PS Racing Center

PS Racing Center Greinbach Kart Trophy 2395

PS RACING CENTER Teamkart Trophy 2021 am 18. September 2021. Zwei Stunden Team Kart Rennen.

DOWNLOAD AUSSCHREIBUNG PS Racing Center Teamkart Trophy 2021

 

ONLINE ANMELDUNG hier absenden:

Teamkart Trophy 2021 Anmeldung / Formular

 

Anfrage:
Für Anfragen sowie Reservierungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 0664 825 90 24 oder via mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

 

 

Podium teamkart news 2021

 sodi 2020 karts 1

ARBÖ SLALOM ÖM & Trophy am 25+26 September 2021

slalom news 2021

Die Österreichische Slalom Staatsmeisterschaft & ARBÖ Trophy am 25+26 September 2021 im PS Racing Center Greinbach.

Am 25+26 September 2021 findet die österreichische ARBÖ Slalom Staatschmeisterschaft & ARBÖ Slalom Trophy im PS Racing Center Greinbach statt. 

Alle Informationen für Fahrer & Nennung findet ihr hier: http://www.slalom-oem.at/index.php/veranstaltungen/online-nennung-3 

 

 Weitere Infos sowie online Nennung findet ihr auch online bei Slalom ÖM hier: http://www.slalom-oem.at/ 

InfoTeamLogo quer small

 

 Slalom ÖM 2021 plakat news

 

Trackday bewässertes fahren am 02.10.2021, Infos online

trackday news okt 2021 

Mit der neuen Bewässerungsanlage setzt das PS Racing Center neue Maßstäbe in Sachen Fahrspaß für jedermann. Durch den perfekten Kurs mit 1,5km Streckenlänge mit 16 Kurven der durchgehend bewässert ist kann man ohne hohen Verschleiß und bei geringen Kosten sein eigenes Auto auf den gesicherten Rundkurs bewegen. 100% Fahrspaß garantiert.

 

Nächster TRACKDAY, bewässertes fahren:

 

-) 02. Oktober 2021, TRACKDAY bewässert, online Anmeldung möglich 
  >>DOWNLOAD ZEITPLAN // STRECKENPLAN<<  

 

Online Anmeldung hier:

 

TRACKDAYS Formular

 

 

 

Gefahren wird immer ohne Zeitnahme da Sinn und Zweck die Verbesserung der eigenen Fahrtechnik bzw Fahrsicherheit, auf einer abgesperrten Strecke dient. Teilnehmer Plätze sind begrenzt.

 

ALLE TRACKDAY TERMINE 2021:

-) 11. September 2021   TROCKEN Trackday (Linie & Drift) & JAPSPEC, online Anmeldung möglich
-) 02. Oktober 2021      Trackday, bewässertes fahren, online Anmeldung möglich
-) 06. November 2021   Trackday, bewässertes fahren

-) 04. Dezember 2021   Trackday, bewässertes fahren

 

Bei allen Trackdays gelten folgende Regeln:

-) Helmpflicht
-) Lautstärkebegrenzung: maximal 98dB
-) Teilnehmerplätze sind begrenzt, Gruppeneinteilung (A & B), gefahren wird je Gruppe in 30min Turns.
-) Einfahrt in die Rennstrecke nur im 1Gang, Fahrer die sich bereits auf der Strecke befinden haben Vorrang.
-) Wenn ein Auto neben der Strecke oder nach einen Dreher verkehrt steht ist das Tempo zu reduzieren.
-) Bei Verlassen der Strecke (aufgrund Dreher usw.) in die Wiese dann gilt es langsam mit Übersicht auf die Strecke zurück fahren und entsprechend einordnen (auf der
-) Strecke befindliche Autos haben VORRANG).
-) Keine durchdrehenden Räder auf der Grasfläche.
-) Keine Burnouts (weder auf der Strecke noch im Fahrerlager)
-) Keine Donuts (weder auf der Strecke noch im Fahrerlager)
-) Der hinterherfahrende Teilnehmer ist für den Abstand zum vorderen Fahrzeug verantwortlich. Langsamere Fahrzeuge sind jedoch angehalten, mit entsprechender Umsicht zu agieren und -) schnellere Fahrzeuge an geeigneten Streckenteilen passieren zu lassen.
-) Flaggensignale gemäß Anhang sind Folge zu leisten
-) max 5 km/h in der Boxengasse & Fahrerlager, Bournouts oder Donuts im Fahrerlager sind VERBOTEN 
-) Müll in die Müllcontainer
-) Serviceplatz sauber verlassen
-) AGB's sind einzuhalten
-) Haftungsausschluss ist vor Ort beim Trackday zu unterfertigen

 

Erweitererte COVID - 19 Regeln bei allen Trackdays: 

-) persönliche desinfizierte Schutzausrüstung ist mitzubringen sowie ständig selbst zu desinfizieren.
-) 2,0 Meter Mindestabstand halten
-) Hygienemaßnahmen einhalten, mehrfaches Hände waschen   
-) Hände schütteln verboten 
-) Zuschauer verboten 

 

Weitere COVID - 19 Informationen: 

>>Richtiges Händewaschen INFO SHEET<< 

>>Verhaltensregeln<<

>>Unterweisungshilfen<< 

>>Was tun bei Symptomen<<

 

Für Fragen zu den Trackdays erreichst du uns unter: 

 

Mario Petrakovits                Christian Petrakovits

telefon icon +43 664 253 68 48                   telefon icon +43 664 825 90 24

email iconDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                    email icon Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

 Folge Trackdays Greinbach auf Facebook: https://www.facebook.com/trackdaysgreinbach

 

Trackdays Logo web

 

 65479639 10212050084082401 6594113673810149376 o

 

trackday news 190629 web

 

trackday news 190601

 

 

Ungarische Dominanz beim Rallycross-ÖM Saisonfinale 2021 in Greinbach

 Supercar Start 1 news 2021

Der RCC-SÜD Großpetersdorf mit seinem Obmann Erich PETRAKOVITS sind hauptverantwortlich, das es im zweiten Corona-Krisen-Jahr überhaupt eine Rallycross-Staatsmeisterschaft gibt, denn der Veranstalter hat wieder einmal Verantwortung übernommen und ein bereits bewährtes Präventionskonzept umgesetzt um Zuschauern zu ermöglichen. Der Dank dafür war ein Rekordstarterfeld von 127 RX-Fahrer und Fahrerinnen, ein volles Haus und 2 Staatsmeistertitel für den RCC-SÜD durch Daniel KARLOVITS (STC -1600) und Walter HOCHEGGER (National 1600).


Rekordverdächtig waren auch die 12 Supercars in der Königsklasse, wobei die Ungarn 5 Autos in das Finale stellten. Nur unser Altmeister Alois HÖLLER (Ford Fiesta) konnte da mithalten und belegte den 6. Platz. Tagessieger wurde Mate BENYO (Ford Focus), den Staatsmeistertitel holte sich „LUIGI“ (Skoda Fabia).


Eine ungarische Totaldominanz gab es in der Klasse Super 1600. Den Tagessieg errang Lehel LACZKO (Opel Astra), österreichischer Staatsmeister wurde Balazs KORMÖCZI (Suzuki Swift).


In der Klasse STC über 2000ccm gibt es einen 3-fach Erfolg für die Österreicher durch Karl SCHADENHOFER (VW Golf), Stefan KELLNER (Renault Magane) und Thomas HANDLOS (Honda Civic). Den Staatsmeistertitel holt sich jedoch der Ungar Tibor VAMOSI (BMW M3).


Das Finale in der Klasse STC bis 2000ccm wurde wieder einmal vom tschechischen Seriensieger Roman CASTORAL (Opel Astra OPC) beherrscht und er sicherte sich damit seinen X-ten Staatsmeistertitel. Keke PLATZER (Honda Civic) zeigte im Regen groß auf und wird hervorragender Zweiter.


Der RCC-SÜD Pilot Daniel KARLOVITS dominierte die Vorläufe und das Finale in der Klasse STC -1600 und sichert sich damit auch den Staatsmeister. Der Steirer Dominik RATH (Peugeot 207) wird im stark besetzten Feld Dritter.


Die Klasse National 1600 war an Spannung kaum zu überbieten. Der Meisterschaftsführende Walter HOCHEGGER zeigte Nerven, berührte mit seinem Peugeot 106 eine Streckenbegrenzung und verursachte dadurch einen Überschlag, Fahrer O.K., Auto leider nicht mehr einsatzbereit. Kevin SCHERMANN wittert nun seine Chance auf den Titel, doch er wird nur Zweiter in der Tageswertung und verpasst damit um 2 Punkte den Titel. Walter HOCHEGGER holt mit den besagten 2 Punkten Vorsprung seinen ersten Titel. Tagessieger wurde Michael KITTEL (Citroen Saxo). Der RCC-SÜD Pilot Kevin Schermann gewinnt wiederholt den Juniorenpokal.


Die neue Einsteigerklasse Peugeot-Cup gewinnt das Geburtstagskind Tobias KERSCHBAUMMAYR.


Ein spektakuläres RX-Wochenende ging im PS RACING CENTER Greinbach bei herrlichem Wetter zu Ende. Großes Lob erhielt der Veranstalter RCC-SÜD Großpetersdorf von Vertretern des ungarischen Verbandes wo sinngemäß zum Ausdruck gebracht wurde: „Wir fühlen uns in Greinbach sehr wohl, diese Veranstaltung war das Saison-Highlight und wir werden nächstes Jahr gerne wieder kommen.“


Alle Ergebnisse auf www.chronomoto.hu

 

 

Favoritensiege beim ARBÖ Doppel RX-Event in Greinbach 2021

Startfoto Supercars ARBÖ RX 2021

Am vergangenen Wochenende wurden die ersten zwei RX-Staatsmeisterschaftsläufe beim ARBÖ Doppel RX-Event im PS RACING CENTER Greinbach mit Zuschauern durchgeführt. Ermöglicht hat diese Veranstaltung der RCC-SÜD mit seinem Obmann Erich PETRAKOVITS durch die Selbstauferlegung eines strengen COVID-19-Präventionskonzeptes.

 

Das internationale und hochkarätige Starterfeld zauberte allen Zuschauern, Gästen und Funktionären ein Lächeln ins Gesicht.

 

Ein PS-Gewitter brannten die 600 PS starken Supercars in der Königsklasse ab. Die beiden WM-Autos von „LUIGI“ (Peugeot 208 WRX) und Zbignicw STANISZEWSKI (Ford Fiesta WRX) waren dem restlichen Starterfeld weit überlegen, der Ungar gewann beide Läufe und der Pole wurde zwei mal Zweiter. Der Oberösterreicher Alois HÖLLER (Ford Fiesta) konnte am Samstag noch mithalten und wurde Dritter, am Sonntag holte sich der Tscheche Ales FUCIK (VW Polo ERX) den dritten Palatz.

 

Äußerst hochkarätig und international war das Starterfeld in der Klasse Super 1600. Der tschechische EM-Pilot Jan CERNY (Skoda Citigo) gewinnt am Samstag vor den Österreichern Dominik SENEGACNIK (VW Polo) und Lukas DIRNBERGER (Skoda Fabia), am Sonntag gewinnt der Ungar Balazs KÖRMÖCZI (Suzuki Swift) vor Jan CERNY (Skoda Citigo) und Dominik SENEGACNIK (VW Polo).

 

In der Klasse Supertouringcars über 2000 ccm war gegen den Polen Pawel MELON mit seinem brandneuen BMW M2 kein Kraut gewachsen, er gewinnt beide Läufe. Am Samstag werden die Österreicher Karl SCHADENHOFER (VW Golf IV) und Stefan KELLNER (Renault Megan) jeweils zweiter und dritter. Am Sonntag belegen die Ungarn Tibor VAMOSI (BMW M3) und Zion GABAY (BMW E36) die Podestplätze.

 

Der tschechische Seriensieger Roman CASTORAL (Opel Astra OPC) wird seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt beide Läufe in der Klasse Supertouringcars bis 2000 ccm. Der Ungar Zoltan HELD (Peugeot 208) wird an beiden Tagen Zweiter.

 

Der Burgenländer Daniel KARLOVITS (Honda Civic) dominiert beide Läufe in der Klasse STC bis 1600 ccm vor dem Steirer Dominik RATH (Peugeot 207) und dem Oberösterreicher Raphael DIRNBERGER (Skoda Fabia).

 

Die Klasse National 1600 war durch ihre enorme Leistungsdichte wie immer stark umkämpft. Der rasende Dachdeckermeister aus Hartberg, Walter HOCHEGGER (Peugeot 106), überraschte und feiert seine zwei ersten Siege auf seiner Heimstrecke. Die Burgenländer Florian GRÜNAUER (Citroen Saxo) und Kevin SCHERMANN (Peugeot 106) werden im 1. Wertungslauf Zeiter und Dritter, im 2. Wertungslauf wurde Kevin SCHERMANN (Peugeot 106) Zweiter und Charlie WURZ (Citroen Saxo) Dritter.

 

Im Peugeot RX-Cup gewinnt David CHUDIK vor Roman KRETSCHMER und Maximilian PIEBER am Samstag und Tobias KERSCHBAUMMAYR gewinnt am Sonntag vor Peter EMBACHER und David CHUDIK.

 

Ein spektakuläres RX-Wochenende ging im PS RACING CENTER Greinbach über die Bühne mit begeisterten Zuschauern und RX-Fans.

 

Der nächste RX-Lauf in Greinbach findet am 21./22. August statt, wo wir ein Rekordstarterfeld von über 130 Fahrer erwarten, davon 20 Supercars weil diese Veranstaltung auch zur ungarischen Meisterschaft zählen wird.

 

Alle Ergebnisse finden Sie auf www.chronomoto.hu

 

Weitere Infos auch online unter www.rallycross-greinbach.at